« Rockets sind ein Team das hart arbeitet»

Der SC Langenthal steht nun den Ticino Rockets gegenüber, eine Mannschaft, die laut SCL-Goalie Connor Hughes hart arbeitet – er muss es wissen, die vergangenen beiden Saisons verbrachte der Kanadier mit Schweizer-Lizenz im Tessin beim in Biasca domizilierten Team.

Der SC Langenthal kehrte stark aus der Nationalmannschafts-Pause zurück: Beide Partien konnte das Team von Trainer Jeff Campbell seither für sich entscheiden. Zuletzt siegte der SCL mit 4:3 Toren gegen Leader HC Ajoie (der 27. Sieg in den letzten 28 Heimspielen gegen dieses Team!).
Connor Hughes spricht von einer guten Saison, «es wurde erwartet, dass wir in dieser Tabellenregion sind, in der wir uns befinden. Wir können noch mehr geben und die Leute überraschen. Bis jetzt läuft es gut – und es könnte noch besser werden.»

Nahe an der Spitze
Dazu fehlt ausgesprochen wenig. Der SCL liegt an fünfter Stelle; nach Verlustpunkten jedoch findet sich das Team vom Schore-Hoger auf Rang drei mit nur einem Zähler Rückstand auf die Top-Position.
«Wir kamen von Rang sechs her, die Leute dachten, dass wir wohl in dieser Region sein werden, aber wir liegen nicht weit hinter Rang eins zurück», erklärt Connor Hughes.
Die Clubs seien nahe beieinander. «Es hat viele gute Teams in der Liga, es ist eng. Verliert man zwei, dreimal so ist man bald etwas hinten … aber auch schnell wieder vorne.»

«Sie haben jetzt mehr Skills»
Der kommende Gegner, die Ticino Rockets belegen den letzten Rang in der Tabelle. «Doch sie sind ein Team das hart arbeitet. Sie haben in dieser Saison mehr Skills als früher. Für uns ist wichtig, dass wir richtig mit dem Effort umgehen, den sie an den Tag legen werden und wir müssen auf ihre Skills aufpassen.»
Für ihn sei es etwas Spezielles, wieder in Biasca anzutreten. «Ich habe dort viele Freunde, mit denen ich mich jeweils austausche. Auch bringt mir diese Arena gute und schlechte Erinnerungen», blickt Connor Hughes auf das Auswärtsduell.
Zu den guten gehört, dass er dort gegen die Top-Teams spielen konnte. Er wehrte 40 bis 50 Schüsse ab und hielt seine Mannschaft im Spiel. «Zu den schlechten Erinnerungen gehört, dass wir nicht viel gewonnen haben.»

Ziel: National League
Das Ziel der Rockets ist es, Spieler zu entwickeln, «gleichzeitig will man als Spieler aber auch gewinnen. In der Vergangenheit wurde wohl etwas zu viel auf den individuellen Erfolg geschaut, das Team stand etwas weniger im Fokus. Inzwischen aber klingt das was ich von dort höre besser und ihre Spiele sind öfters eng geworden.»
Sein eigenes Ziel sei es, den Sprung in die National League zu schaffen. Nächste Saison könnte er möglicherweise noch in Langenthal spielen; auch wenn sein Vertrag Ende Saison ausläuft. «Ich bin gerne hier, Langenthal ist ein guter Ort, ich liebe es, hier zu spielen.»

Text: Daniel Gerber


zurück
 
 
 
MI,18.12.2019, 19:45 Uhr, Bossard Arena
SPIELPLAN
2
:
3
SA, 7.12.2019, 17:30 Uhr, Schoren
SPIELPLAN
NEWS
NEWS
SCORERLISTE
SCORERLISTE
Newsübersicht
NEWSÜBERSICHT
Sponsoren
   
© 2019 SC Langenthal
IMPRESSUM | HOME | TEAM | SAISON | FANCORNER | TICKETS | MARKETING | GASTRONOMIE | NEWS | KONTAKT
created and powered by Synergetics AG